Blog

2020: Ein persönlicher Rückblick

von Dr. Richard Kirchmair

Liebe Patientinnen und Patienten!

2020 geht zu Ende. Der Jahresrückblick offenbart ein turbulentes Jahr, das in einem ungewohnten Weihnachten und Silvester gefeiert werden wird.

Im Januar hörten wir in den Nachrichten von China und dem Coronavirus. Ich habe nicht geahnt, welche Dimension dieses Problem bekommen wird. Die heutige Warnung vor noch ansteckenderen Varianten dieses Virus macht mich nicht optimistischer. Keine Sorge, ich versuche mich nicht als Zukunftsforscher oder Hellseher.

2020: Ein persönlicher Rückblick - HNO-Privatpraxis Augsburg Dr. Richard Kirchmair

Ich versuche mehr einen Rückblick auf meine Praxis, mein tolles Team und meine Patienten.

Was habe ich gelernt? Die Komplexität der Natur sollten wir nicht unterschätzen. Unsere Reaktionsmöglichkeiten und unsere Anpassungsfähigkeit ebenso nicht.

Im März hat uns das Virus kalt erwischt. Vorbereitet war ich nicht. Die folgenden Wochen waren von hektischer Patienten- und Teamsicherung geprägt. Spuckschutz, Abstandskleber, FFP3- und FFP2-Masken waren vorher kein Thema. Nebenbei schwer zu bekommen. Die bezahlten Preise eher monströs. Selbst Desinfektionsmittel musste teilweise aus Apotheken, die weit entfernt waren, beschafft werden. Die Praxislieferanten faselten nur von 4 bis 5 Monate Lieferzeit. Dann die ersten Antikörpertestkits. Gold war preiswerter. Die Wartezeiten auf PCR Abstrichergebnisse oft über eine Woche.

Im Lockdown hatten wir auch in der Praxis Mühe das benötigte Toilettenpapier zu besorgen. Mein Team hatte sogar die Kinder aktiviert täglich Drogerien und Discounter abzuklappern.

Der Sommer suggerierte den vermeintlichen Sieg über den Virus. Zum Glück hatten wir dem Frieden nicht getraut. Patientenschutz und Teamschutz weiter ausgebaut. Nasenrachen Schnelltest auf Corona von vertrauenswürdigen Firmen beschafft. Infektsprechstunden, noch mehr Desinfektion und Hygiene.

Der bisherige Lohn: Kein Mitarbeiter ist krank geworden. Meine Patienten können sich gut aufgehoben in die Praxis wagen. Wir haben viel gelernt. Unser Labor ist in der Lage meist schon am Folgetag PCR Ergebnisse zu liefern. Schnelltests helfen zur Ersteinschätzung.

Wie geht es weiter? Ich bin kein Virologe und kein Epidemiologe. Ich weiß es nicht.

Ich bin aber ein Optimist. Wir Alle werden es gemeinsam schaffen!

Ich muss mich in diesem Jahr ganz besonders bedanken!

Bei meinem Team, meiner Teamleitung im Besonderen.

Meinen treuen Apothekern, die alles menschenmögliche getan haben, um die Versorgung aufrecht zu erhalten.

Meinen Medizintechnikversorgern und Wartungsmeistern für das Instand halten aller Hygieneeinrichtungen.

Nicht zuletzt bei all meinen Patienten, die mir das Vertrauen geschenkt haben. Hiermit meine ich nicht nur die Sorge, sich in meiner Praxis anzustecken. Nein auch das Vertrauen in mein Team und mich.

DANKE ❤️!

Ich wünsche Ihnen Allen ein gesegnetes Weihnachtsfest. Einen gesunden und entspannten Jahresausklang.

Ein Gesundes und Erfolgreiches neues Jahr 2021!

Ihr Dr. Richard A. Kirchmair

Zurück