Blog

Schnarch – Schnarch: Das Spiel für Aufgeweckte

von Dr. Richard Kirchmair

Man stelle sich einen gemütlichen Spieleabend mit Freunden oder im Kreise der Familie vor. Nach den Klassikern wie „Siedler“, „Mensch-ärgere-dich-nicht“ oder „Monopoly“ folgt am späteren Abend noch eine kleine „Schnarch-Session“. Kein Witz: dieses Spiel gibt es tatsächlich. 3-5 Spieler ab 6 Jahren versuchen hier, endlich einmal zwölf Stunden am Stück schlafen zu können, ohne dauernd dabei gestört zu werden …

Schnarch – Schnarch: Das Spiel für Aufgeweckte - HNO-Privatpraxis Augsburg Dr. Richard Kirchmair

Was sich recht unterhaltsam liest, ist für Betroffene und deren Partner allerdings kein wirkliches Vergnügen: Laut, störend und nicht immer ungefährlich kommt dieses Phänomen daher. Gefährlich dann, wenn es sich um das so genannte obstruktive Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) handelt. Dieses Schlafapnoe-Syndrom führt zu Atemstillständen während des Schlafs oder zu einer deutlichen Verringerung des Atemflusses mit der Folge einer Sauerstoffunterversorgung des Körpers.

Die Warnzeichen

Die Atemaussetzer können über eine Minute andauern und wiederholen sich meist mehrmals stündlich. Oft werden sie vom Betroffenen nicht direkt wahrgenommen, allerdings können Symptome wie eine übermäßige Tagesschläfrigkeit, lautes und unregelmäßiges Schnarchen, ruckartiges Erwachen mit dem Gefühl der Atemnot, Kopfschmerzen oder auch Depressionen darauf hinweisen. Die verminderte Leistungsfähigkeit tagsüber stört in der Tagesroutine, wird aber meist nicht dem nächtlichen Geschehen zugeordnet. Ganz abgesehen vom steigenden Risiko für ernsthafte Folgeerkrankungen wie z. B. Schlaganfälle, Herzinfarkte, Diabetes mellitus oder Gedächtnisstörungen.

Es ist nicht nur ein Mythos, dass Menschen (vor allem Männer) in einer festen Beziehung eine höhere Lebenserwartung haben. Dies liegt u.a. daran, dass sich der Partner um die Gesundheit des anderen sorgt und ihn zu einer gewissen Fürsorge sich selbst gegenüber anhält. So ist es eben auch bei der Schlafapnoe.

Die nächtliche, Besorgnis erregende Geräuschkulisse belastet beide Partner: Meist wird der Verursacher - der die Geräuschkulisse in der Regel ja nicht wahrnimmt - zum HNO-Arzt oder zum Schlafmediziner „geschickt“. Nicht selten lautet die Antwort auf die ärztliche Frage „was kann ich für Sie tun?“ dann „Ich weiß auch nicht, meine Frau (seltener mein Mann) hat mich geschickt“.

Diagnostik und Therapie

Beim Facharzt erfolgt eine genaue Untersuchung des Rachenraums, der Nase und des Schlundes. Sollte der Verdacht auf eine Schlafapnoe bestehen, folgt meist ein ambulantes Schlafapnoe-Screening, um Aufschluss über die tatsächlichen Atemaussetzer sowie deren Intensität zu erhalten.

Abgesehen von der Reduktion persönlich indizierter Risiken (Übergewicht, Alkoholkonsum, Rückenlage beim Schlafen, üppige Mahlzeiten am Abend, Schlafmittel usw.) gibt es mehrere Therapiemöglichkeiten, die je nach Ursache der Erkrankung eingesetzt werden. Neben Sauerstoffmasken (halten die Atemwege offen), Zungenimplantaten (stabilisieren die Zunge), Zungenschrittmachern (straffen die Zunge mit kleinen Stromstößen) und individuell angepassten Protrusionsschienen kommen auch chirurgische Eingriffe (z. B. Begradigung der Nasenscheidewand) in Frage. Sinnvoll kann auch eine Vorstellung beim Kieferorthopäden sein. So kann bei allen Beteiligten hoffentlich endlich wieder eine wirklich erholsame Nacht-„Ruhe“ eintreten.

Aufgeweckt und wach – gerne!

Aber das bitte untertags und mit voller Konzentration beim Spieleabend! Und für einen aktiven Tag braucht es in der Realität eben nachts einen erholsamen, möglichst ungestörten Schlaf. Dann darf es beim oben erwähnten Spiel auch schwierig bleiben mit dem Schlafen - solange es ein Spiel bleibt!

Weitere Informationen finden Sich auch auf unserer Seite Allgemeine HNO/Schnarchen und Schlafapnoe.

Zurück