Blog

Tipps für die Wiesn

von Dr. Richard Kirchmair

Die Wiesn hat begonnen und mit ihr ein Bakterien- und Virenaustausch vom Feinsten. Im Zelt wird gefeiert, geherzt und ein wahres Paradies für Krankheitserreger tut sich auf.

Kann man dennoch gesund bleiben?

Tipps für die Wiesn - HNO-Privatpraxis Augsburg Dr. Richard Kirchmair

Unsere Tipps für Sie:

  • Vorbauen: Viele Vitamine und Sporteinheiten im Vorfeld!
  • Herzen Sie nur Ihren Partner/Ihre Partnerin: Dessen/deren Keime sind Ihrem Immunsystem vertraut. Der Beziehung schadet es zudem nicht.
  • Bier auf Wein, das lass sein; Wein auf Bier das rat ich Dir? Einfach bei einer Sorte bleiben, wenn es geht maßvoll (nicht doppeldeutig zu verstehen!) und dazwischen viel Wasser trinken!
  • Essen nicht vergessen! Wär ja schad‘ drum und ist zudem wichtig bei vermeintlich stärkerer Trankesgrundlage.
  • An die Damen: Offenherzig darf das Dirndl natürlich sein, aber die Weste nicht vergessen. Draußen ist es eben nicht mehr August!
  • An die Schwaben: Das Noagerl vom Nachbarn ist tabu! Virenalarm! (Von einem wirklichen Wiesn-Stilbruch ganz zu schweigen!)
  • Grenzen kennen! Hoam gehn, wenn’s reicht!
  • Ausschlafen statt Arbeit: Nehmen Sie sich am nächsten Tag frei! Alkohol und Schlafmangel begünstigen bekanntlich Erkältungen. Ihr Chef wird es Ihnen angesichts zu erwartender reduzierter Leistungsfähigkeit zudem danken.

Zurück

Artikel teilen